Too Cool for Internet Explorer

Bring’em on

Deutschland, Costa Rica, Polen und Ecuador - klingt lösbar! Ich denke jetzt ist das WM-Fieber endgültig ausgebrochen. Ich freue mich auf jeden Fall drauf, vor allem weil ich ne Karte für das Spiel um Platz 3 zugeteilt bekommen habe. Ob es aber Australien soweit schafft ist eher unwahrscheinlich: die Socceroos spielen gegen Brasilien, Kroatien und Japan um den Einzug in die Finalrunde. Die Meinungen über den deutschen Turnierverlauf gehen auseinander, laut spiegel.de sieht das im Detail folgendermaßen aus:
Zuerst putzen wir die Schweden im Achtelfinale. Argentinien in der nächsten Runde, das wird schon etwas komplizierter, aber nicht unmöglich. Mayer-Vorfelder hat vorsorglich schon alle taktischen Kniffe der Gauchos ausspioniert, als er Maradona bei dessen Kur auf Kuba besucht hat.
Die Franzosen im Halbfinale sind dann nur noch ein Spaziergang. Immerhin haben wir Geheimwaffen und die sind blond. Klinsi hat erlaubt, das die Spielerfrauen ins Hotel dürfen. Prinz Poldi nimmt seine Maria mit aufs Zimmer, Olli Kahn seine Disco-Verena und Kevin Kuranyi seinen Lady Shaver, um sich noch ein paar lustige Linien ins Gesicht zu rasieren. Das ist der neue Intim-Geist.
Wer aber tritt gegen uns an im Finale? Wer traut sich überhaupt? Klare Sache. Als taktischer Zweiter der Gruppe G erledigen sie erst die Ukraine, dann Brasilien im Viertel- und schließlich England im Halbfinale. Das Endspiel heißt also: Deutschland gegen Togo.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: